Neue Wege in der Personaleinsatzplanung

Team bei der Personaleinsatzülanung

Inhalt

Grundlagen der KI-basierten Personaleinsatzplanung

Kurzfristige Personalausfälle, Fluktuation sowie gebundene Kapazitäten – Der Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) kann Ihre Herausforderungen in der Personaleinsatzplanung meistern. Dabei sind Ihre Mitarbeitenden eine der entscheidenden Ressourcen für den langfristigen Unternehmenserfolg. Unser Softwaredemonstrator zur KI-basierten Personaleinsatzplanung kann hierbei Ihre dynamischen, kurz- und mittelfristigen Herausforderungen bewältigen. Durch einen Optimierungsalgorithmus werden individuelle und datenbasierte Zuordnungen getroffen. Insbesondere bei Personal- und Maschinenausfällen sind effektive und schnelle Reaktionen zwingend erforderlich. Zugleich sind kapazitive Entlastungen der Personaleinsatzplanenden notwendig – ohne jedoch die Entscheidungsfreiheiten Ihrer Mitarbeitenden einzugrenzen.

Die Zuordnung von Mitarbeitenden zu den jeweiligen Arbeitsstationen erfolgt im Softwaredemonstrator mittels eines KI-basierten Planungstools. Grundbausteine hierfür sind die Kompetenzen – zu denen auch die Qualifikation gehören – Ihrer Mitarbeitenden bzw. die erforderlichen Anforderungen Ihrer Arbeitsstationen. Diese werden in Form von Kompetenz- und Anforderungsmatrizen dargestellt und somit strukturiert sowie digitalisiert erfasst. Eine wesentliche Vereinfachung der hochkomplexen Zuordnung ist somit bereits erreicht. 

Beispiel einer Kompetenzmatrix

Beispielhaft sind in der nachfolgenden Tabelle fünf Mitarbeitende einer Produktion mit unterschiedlichen Ausprägungen von Kompetenzen dargestellt. Die aufgezeigten Kompetenzen decken sich dabei mit den geforderten Kompetenzen des Produktionssystems und wurden zuvor in individuellen Beratungen sowie Workshops identifiziert. Analog ist eine Anforderungsmatrix der entsprechenden Arbeitsstationen zu erstellen.

Planungsstrategien

Planungsstrategien ermöglichen anschließend eine gezielte Zuordnung Ihrer Mitarbeitenden zu den jeweiligen Arbeitsstationen. Durch eine schnelle und effektive Planung können diese zu einem langfristigen Unternehmenserfolg beitragen. Der Softwaredemonstrator unterscheidet dabei zwischen der leistungsoptimierten sowie der neu entwickelten lernoptimierten Zuordnung. Die leistungsoptimierte Zuordnung zielt auf die Positionierung der Mitarbeitenden mit den höchsten vorhandenen Kompetenzen an der jeweiligen Arbeitsstation ab. Die Voraussetzungen für eine kurzfristig maximale Leistung des Arbeitssystems werden somit geschaffen. Zugleich werden Expertinnen und Spezialisten für einzelne Arbeitsstationen ausgebildet. In Abbildung 1 sind die Ziele und Folgen der leistungsoptimierten Planungsstrategie dargestellt.

Abbildung 1: Ziele und Folgen der leistungsoptimierten Planungsstrategie

Neben der leistungsoptimierten Zuordnung wurde nun die lernoptimierte Zuordnung im Softwaredemonstrator implementiert. Diese ist insbesondere zur langfristigen Entwicklung von flexibel einsetzbaren Mitarbeitenden entwickelt und baut auf Forschungen zu Lern- und Vergessenskurven auf. Lernkurven visualisieren dabei das individuelle Lernverhalten des Mitarbeitenden. Mittels der lernoptimierten Zuordnung wird ein gleichmäßiges Kompetenzniveau der Mitarbeitenden angestrebt, wodurch eine Flexibilität im Personaleinsatz entsteht – sogenannte „Springer“ werden ausgebildet. Hierdurch können Unternehmen beispielsweise kurzfristigen Personalausfällen sowie Fluktuation verlustarm begegnen. Die Ziele und Folgen der lernoptimierten Planungsstrategie sind in Abbildung 2 dargestellt.

Abbildung 2: Ziele und Folgen der lernoptimierten Planungsstrategie

Implementierung der Planungsstrategien

Mit unserem Softwaredemonstrator können Sie die leistungsoptimierte und die lernoptimierte Zuordnung Ihren Mitarbeitenden durchführen und somit eine individuelle und situationsabhängige Personaleinsatzplanung in Ihrem Unternehmen aufbauen. In Form von individuellen Schulungen sowie Projekten unterstützen wir Sie bei Ihren Herausforderungen in der Personaleinsatzplanung. 

Die Personaleinsatzplanung ist ein zentraler Baustein unserer eintägigen Schulung Lean & Innovation, in welcher wir Ihnen die Herausforderungen sowie Potenziale in der Personaleinsatzplanung praxisnah aufzeigen. Hierbei wird die Personaleinsatzplanung von den Themenfeldern Lean Production sowie Innovations- und Changemanagement begleitet. Gerne können Sie an unseren Schulungen teilnehmen und somit einen ersten Eindruck vom Softwaredemonstrator erhalten.

Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sind alle unsere Angebote für Sie kostenlos.

Beitrag teilen!